Herren VI mit mit Aufholjagd zum Aufstieg

Im letzten Verbandsspiel der Rückunde in der Kreisklasse A konnte die 6. Herrenmannschaft des TTV mit einem 9:2 Sieg gegen den TTC Wöschbach 4 den 2. Tabellenplatz sichern und erreichte sich somit den direkten Aufstieg in die Kreisliga. Nach schwachem Saisonstart mit 1:5 Punkten zeigte die Mannschaft eine tolle Moral und arbeitete sich im weiteren Saisonverlauf vom letzten Tabellenplatz bis zum 2. Platz stetig nach vorne. Gratulation zum Aufstieg!

Gute Ergebnisse bei den Minis

Beim Verbandsfinale der Mini-Meisterschaften waren am Sonntag unsere Jüngsten erfolgreich. Fiona erreichte bei den Mädchen U8 das Podium und wurde Dritte. Max schaffte es bis ins Viertelfinale bei den Jungs unter 10 Jahre und Florenz musste sich knapp in der Vorrunde geschlagen geben.

Herren V mit großem Schritt in Richtung Klassenerhalt

Mit Unterstützung der zahlreichen Zuschauer schaffte die fünfte Herren am späten Donnerstagabend den ersehnten Befreiungsschlag. Bis ins letzte Doppel musste gekämpft werden, bis der wichtige Punkt zum 9:7 gegen die Gäste aus Beiertheim fiel. Dank dieses Erfolges beträgt der Abstand zum Relegationsplatz nun ein Spieltag vor Schluss zwei Zähler.

TTV Ettlingen auch 2022/23 in Regionalliga vertreten

Dass es in Ettlingen auch nächstes Jahr Tischtennis aus Deutschlands vierthöchsten Liga zu bestaunen gibt, dafür haben die Damen dank eines fulminanten Schlussspurts gesorgt.

Als zweitplatzierte hatte sich das Quintett für die Relegation qualifiziert. Dies musste letztendlich nicht mehr gespielt werden, und die Mädels dürfen sich jetzt schon auf neue Herausforderungen freuen.

1. Mai

 

Lange rang man um eine Entscheidung ob der erneuten Durchführung der traditionellen Maiwanderung nach zweijähriger Zwangspause. Dank besten Wetters und einer gewohnt grandiosen Organisation rund um Gerhard Bergers Team wurde die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg.

Fast 80 Anmeldungen zeigten die Bereitschaft der Mitglieder und Freunde des Vereins, sich endlich mal wieder in Gemeinschaft zu treffen. Besonders erfreulich: Die hohe Anzahl an neuen Gesichtern und Jugendlichen, die man im Kreis der TTV-Familie begrüßen durfte.

Nach ausgedehnter Wanderung samt Verstärkung fasste Rainald Knaup als zweiter Vorsitzender die Saison in einigen Sätzen zusammen. Hier wurde die starke Gemeinschaft über die schwere Corona-Zeit hinweg gelobt. Ebenso erfreulich, der stetige Zuwachs an Jugendlichen. Mit einem sportlichen Überblick über die vergangene und kommende Saison wurden alle Interessierten auf dem Laufenden gehalten.

 Kulinarish verwöhnte Peter Ehrle die Gäste mit Spezialitäten vom Grill und auch um den traditionellen Boule-Titel wurde wieder gekämpft, sodass die zahlreichen Teilnehmer bis in den Abend hinein ihren Spaß hatten.

Drei TTV-Akteure auf badischer Rangliste

-Baiertal fand die badische Endrangliste statt. Bei den Mädchen U19 siegte Bao Ngoc Nguyen vom TTV souverän und qualifizierte sich damit erwartungsgemäß für die BaWü-Rangliste. Bei den Jungs U19 rief Roman Karcher sein Potenzial ab und landete im Mittelfeld, während Timo Fischer bei den Jungen U15 einen sehr guten fünften Platz belegte. Ein Dankeschön auch an die beiden Betreuer, Jan Ebentheuer-Barcelo und Fabio Bianzano.

 

Herren I verabschieden sich aus der Regionalliga

Mit einer ansehnlichen Leistung bei den Tischtennisfreunden aus Frankenthal nahmen Jonas Fürst, Christoph Füllner, Michael Frey und Norman Schreck Abschied aus Deutschlands vierthöchster Spielklasse. Für einen ausgeglichenen Start sorgten Norman und Christoph, die mit dem 3:2 Sieg, ihr beeindruckende Doppelbilanz auf 9:8 schraubten. Christoph blieb an diesem Tag ungeschlagen und bestätigte seinen Doppelpack gegen Simons und Navickas aus der Vorrunde. Den vierten Punkt für die Gäste steuerte Norman durch ein 3:1 gegen Beranek bei.

Am Ende blieb eine 4:6 Niederlage und Tabellenplatz zehn. Dies sollte der Feierlaune beider Manschaften und der zahlreich mitgereisten Fans jedoch keinen Abbruch tun.

Die Jüngste gewinnt bei den Ältesten

Beim Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften konnte Elisa Nguyen erneut ihr großes Talent unter Beweis stellen. Unter strengen Corona-Auflagen durften sich Baden-Württembergs Jugendliche nach langer Zeit erneut miteinander messen. Mit nur elf Teilnehmerinnen startete man zunächst in drei Gruppen. Mit dabei war neben Elisa auch ihre älter Schwester Bao.

Beide belohnten sich für ihren hohen Trainingsfleiß und qualifizierten sich für die Runde der besten sechs. Hier musste Bao zunächst ihrer Trainingskollegin und Freundin Celin Ermler zu Sieg gratulieren und auch beim Spiel um den fünften Platz stellte sich Minh Thu Nguyen als etwas zu stark heraus.

Nichtsdestotrotz ein gutes Ergebnis, bei dem Bao ihre Setzung übertreffen konnte und gegen deutlich höher eingestufte Gegnerinnen auf Augenhöhe agierte. Diesen Eindruck bestätigt auch  Betreuer Jan Ebentheuer und bescheinigt seinem Schützling eine mehr als gute Leistung.

Nach wenigen Problemen in der Gruppenphase stand Elisa im Viertelfinale gegen Minh-Thu vor ihrer ersten großen Hürde. Die hochklassige Begegnung, geprägt von einigen Highspeed-Ballwechseln, endete mit einem 11:9 im Entscheidungssatz für die Ettlingerin. Auch das Halbfinale gegen Victoria Merz entschied Elisa mit 3:1 für sich, sodass es zur Wiederauflage des Gruppenspiels gegen Celin Ermler kam. Letztere spielte hier ihr bestes Tischtennis und stellte die 12-Jährige vor einige Hürden. Diese meisterte jedoch alle, krönte sich somit zur verdienten Siegerin und löste zusätzlich zum U15er Ticket auch die Eintrittskarte zu den deutschen Meisterschaften der U18.

Gratulation geht auch an Betreuer Jannis Nonnenmann, der die Spielerin sowohl im Verein als auch im Stützpunkt seit mehreren Jahren begleitet.

Weiterlesen

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2022 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.