ttv logo

TTV feiert weiteren Bezirkspokalsieg

Herren C BezirkspokalsiegerAm vergangenen Wochenende konnten wir einen weiteren Bezirkspokalsieg feiern! Das Turnier, welches im Final-Four-Modus ausgetragen wurde, fand in Aue statt. Zunächst mussten sich unsere Spieler im Halbfinale gegen Durlach durchsetzen. In einem spannenden Spiel konnten Jonas Hansert, Laszlo Lörincz und Andreas Lemke je einmal im Einzel punkten. Außerdem entschieden Jonas und Andreas das Doppel für sich. Somit wurde der Finaleinzug gefeiert. Nach kurzer Erholungsphase stand man der Mannschaft aus Spöck gegenüber. Laszlo überzeugte im ersten Einzel und gewann dies klar mit 3:0, am Nebentisch wurde es nervenaufreibend: Jonas kämpfte sich über 5 knappe Sätze und hatte das Glück auf seiner Seite. Auch Andreas setzte sich durch und es stand schon 3:0 für unsere Ettlinger Akteure. Die Mannschaft aus Spöck ließ allerdings nicht locker, denn sie gewannen sowohl das Doppel, als auch das darauffolgende Einzel gegen Laszlo. Jonas behielt im Anschluss die Nerven und machte den 4:2-Sieg perfekt. Wir gratulieren zu diesem Sieg und sind stolz darauf nun einen weiteren Titel nach Ettlingen zu holen. Nach dem Titel in der Herren-A Konkurrenz und der der Jugend, hoffen wir auch noch auf den bei den Schülern.

 

v.l.n.r. Laszlo, Jonas, Andreas

Jugend 1 ohne Chance im Meisterschaftsfinale

Am vergangenen Samstag kam es zum Spitzenspiel zwischen den besten Jugendmannschaften Nordbadens. Es ging um die Meisterschaft der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse im Jugendbereich. Mit großen Erwartungen gingen die Jungs vom TTV Ettlingen in die Doppel gegen den Gegner aus Weinheim-West. Die Paarung Tarek Bayoumi/Jan Ebentheuer wachte dabei zu spät auf und verlor 1:3. Besser machten es Sebastian Sakmann und Benjamin Bauermeister, die bereits 9:3 und 2:1 führten, dann das Spiel aber doch noch abgeben mussten. Das Spiel musste also in den Einzeln gedreht werden. Sebastian hielt gegen die gegnerische Nummer Eins Frank Jänicke gut mit, musste aber nach knappen Sätzen eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Auf einen ersten Punkt hoffte man bei der Partie Jan gegen Max Vyskubov. Die Ettlinger Nummer Eins blieb jedoch unter seinen Möglichkeiten und musste nach vergebenen Chancen im ersten Satz dem Gegner zum Sieg gratulieren. Die letzte Hoffnung, doch noch die Überraschung zu schaffen lag also im hinteren Paarkreuz. Doch auch hier mussten sich Tarek, nach gewonnen ersten Satz und Benjamin, nach vergebenen Matchball geschlagen geben. Im weiteren Verlauf der Partie mussten Jan und Sebastian die bessere Tagesform der Gegner anerkennen. Somit stand die bittere 0:8 Niederlage fest und man musste sich mit den zweiten Tabellenplatz begnügen. Glückwunsch an den TTV Weinheim-West zur verdienten Meisterschaft.

Großzügige Spende des Pfennigbasar e.V.

Im Rahmen der deutschen Schülermeisterschaften konnte der TTV-Vorsitzende Christian Gerwig eine Delegation des Pfennigbasar Ettlingen e.V. begrüßen. Deren Vorsitzende Christa Stauch würdigte im Beisein von Stadtrat Lorenzo Saladino und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Albrecht Ditzinger die erfolgreiche Jugendarbeit des Tischtennisverein Ettlingen e.V.. Mehr als die Hälfte der TTV-Mitglieder sind zwischenzeitlich Kinder und Jugendliche, in der kleinen Eichendorffturnhalle wimmelt es nur so von Kindern, die großen Gefallen am Spiel mit dem kleinen weißen Ball haben und von einem bis zu 10 Trainer umfassenden Team betreut werden. Jugendwart Dane Leube plant mit der großzügigen Spende ein Trainingslager, sowie eine Fahrt zu einem Traditionsturnier in den hessischen Odenwald zu organisieren. Der TTV freut sich über diese Würdigung und dankt dem Team des Pfennigbasar recht herzlich.

3. Herren beendet Abstiegskampf

Als frischer Aufsteiger, mit dem jüngsten Team der Liga, starte man die Mission Nichtabstieg.  Nach dem drittletzten Spiel in Rüppurr konnte man einen großen Meilenstein erreichen. Somit waren die Spiele bei der EK Söllingen, in dem nur Benjamin Bauermeister einen Punkt beisteuern konnte und das letzte Spiel gegen den TV Ottenhausen, wo man lediglich ein Doppel abgab, nur noch Showlaufen. Die Mannschaft schließt in ihrer ersten Bezirskliga Saison auf dem viertletzten Platz ab. Mit mehr Glück in ein paar Spielen wäre wahrscheinlich eine Platzierung in den Top fünf sogar drin gewesen. Die Bilanzen aller Spieler zeigt die große Stärke. Es gibt keinen Herausragenden Spieler sondern die Mannschaft ist der Star. Nachdem es am Anfang gewaltige Doppelprobleme gab, wurde auch mithilfe von Rainald Knaup eine deutliche Verbesserung erzielt. Somit konnte man in der Rückrunde gegen alle direkte Konkurrenten gewinnen. Es darf gespannt sein, in welche Richtung sich die junge Mannschaft weiterentwickelt und wohin der Weg gehen wird. 

Herren 1 mit Sieg und Niederlage am Doppelspieltag

In einem guten Spiel konnte man die Mannschaft aus Eggenstein auf Distanz halten. Die Doppel ergaben eine 2:1 Führung für den TTV. Bojan Veselinovic spielte gegen Knoll gutes Tischtennis, konnte die Partie aber nicht zu seinen Gunsten drehen. Am Nebentisch wehrte sich Michael Pfeiffer gegen Griesinger tapfer, musste ihm letztendlich zum Sieg gratulieren. In der Mitte tat sich Jonas Fürst gegen Eberwein sehr schwer und hatte am Ende das Glück auf seiner Seite. Norman Schreck konnte danach Balke bezwingen. Den letzten Zähler für Eggenstein musste Alexander Kappler hinnehmen, der Rupp trotz gutem Spiel knapp unterlag. Stephan konnte Rudolf in Schach halten. Vorne kamen beide Punkte. Michael konnte dabei in einem super Spiel seinen dritten Saisonsieg über Knoll feiern. Bojan siegte gegen Griesinger. Die letzten beiden Punkte besorgten Jonas und Norman zum 9:4 Sieg.

Wie ausgewandelt trat man am Sonntag in Singen auf. Kein Spieler konnte seine Normalform abrufen. Somit ist der Spielverlauf schnell erzählt. Nach den Doppeln konnte man noch 2:1 in Führung gehen. Danach folgten klare Niederlagen von Bojan gegen den deutschen Schülervizemeister Stumper, Michael verlor gegen Spitzenmann Robertson. Einziger Lichtblick im Spiel war Jonas Fürst, der sich gegen die drohende Niederlage gegen Abwehrspieler Vasdaris stemmte, diese aber nicht verhindern konnte. Norman blieb unter seinen Moglichkeisten genau so wie Stephan. Alexander verlor gegen Reich. Die restlichen Niederlagen von Bojan und Michael machten die ernüchternde Endergebnis von 2:9 perfekt.

Deutsche Meisterschaft U15 - ein voller Erfolg!

Wir haben es geschafft! Nach gut einem Jahr Vorbereitung, etlichen bis dahin unbekannten Aufgabenfeldern und einem reibungslosen Turnierverlauf ist die Deutsche Schülermeisterschaft am vergangenen Wochenende durchgeführt worden.

Und das durchaus erfolgreich.Einerseits sportlich gesehen, da mit Anastasia Bondareva und Kay Stumper zwei Talente aus dem Baden-Württembergischen in den Einzelfinalspielen standen und wir mit dem Doppel Wenna Tu/Anastasia Bondareva einen Titel feiern können, andererseits aus Sicht des Veranstalters. Spieler, Trainer, Offizielle und Schiedsrichter waren von den Hotels, der Gastronomie über den angebotenen Fahrdienst bis hin zur freundlichen Bewirtung rundum zufrieden und ließen uns ihre Glückwünsche zukommen. Wie hochkarätig und angesehen das Turnier ist, zeigt auch, dass einige Funktionäre des Deutschen Tischtennisbundes wie beispielsweise Michael Geiger, Präsident des DTTB oder auch hochrangige Trainer wie die Jugend-Bundestrainerin und ehemalige Europameisterin Eva Jeler den Weg nach Ettlingen fanden.

Weiterlesen

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2015 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.