ttv logo

Erfolgreicher Vorbereitungslehrgang beim TTV Ettlingen

Auch beim diesjährigen Sommerferienlehrgang des TTV Ettlingen konnten sich Kinder und Jugendliche aus der Umgebung wieder optimal auf die kommende Saison vorbereiten. Insgesamt 15 Teilnehmer trainierten in der Halle am Eichendorff-Gymnasium von Mittwoch bis Freitag, um ihr Tischtennisspiel auf ein neues Level zu bringen. Jugendwart Jannis Nonnemann zeigte sich zufrieden mit der Anzahl der Teilnehmer, die sich trotz Abstands- und Hygieneregeln an den Tisch wagten.

Um allen eine möglichst umfangreiche Saisonvorbereitung zu ermöglichen, bot das Ettlinger Trainerteam ein gutdurchmischtes Gesamtpaket an Schwerpunkten. Während am ersten Tag vor allem die Ballsicherheit und Beinarbeit im Vordergrund stand, setzte man den Fokus am zweiten und dritten Tag mehr auf Aufschlag-Rückschlag-Übungen und Wettkampfspiele. Zudem waren durchgängig zwei Trainer zur Stelle, die am Balleimer mit den Spieler/innen an ihren individuellen Stärken und Schwächen arbeiteten. Aber auch die körperliche Fitness kam nicht zu kurz. So konnten die jungen Talente an der Koordinationsleiter ihre Konzentration schulen oder beim Stabilisationstraining ihre Kraft verbessern. Bei Sprints und Beinarbeitsübungen am Tisch war es ihnen außerdem möglich, ihre Schnelligkeit zu erhöhen, um somit noch agiler an der Platte zu sein. Darüber hinaus erklärte Jannis, warum das Aufwärmen vor dem Spielen so wichtig ist und wie man esrichtig macht.

Alles in Allem blickt der TTV Ettlingen auch dieses Mal wieder auf einen gelungenen Lehrgang zurück, aus dem hoffentlich alle etwas mitnehmen konnten. Wir wünschen allen Teilnehmern einen guten Start in die Saison und dass sie ihre selbstgesteckten Ziele erreichen werden. Bis zum nächsten Lehrgang!

Mountainbike-Tour mit Abstand als Ersatz für das Jugendtraining

Am 12. Juni trafen sich sechs Jugendliche (vier vom TTC KA-Neureut und zwei vom TTV Ettlingen) mit Jugendtrainer Jonas Hansert in Ettlingen für eine Mountainbike-Tour. Zunächst ging es auf einem Waldweg steil aufwärts in den Nordschwarzwald, nach Spessart. Von dort aus fuhren wir nach einer kurzen Trinkpause weiter in Richtung Schluttenbach, wobei wir etwa auf halber Strecke wieder rechts Richtung Ettlingen abbogen und nach einer, am Anfang ziemlich rasanten, Abfahrt das letzte Stück über den technisch anspruchsvollen Zigeunerpfad zurück zum Horbachpark fuhren.Neben dem Training der Ausdauer war es vor allem schön, sich nach so langer Zeit endlich wieder einmal zu sehen. Alle erreichten erschöpft, aber ohne Verletzungen das Ziel und haben in der Nacht sicher gut geschlafen.

Mini-Meisterschaften

Auch dieses Jahr wurden wieder die Mini-Meister der Stadt Ettlingen gekürt. Dieses Jahr traten sieben Tischtennistalente gegeneinander an. Man spielte im System Jeder gegen Jeden. Nach hartem Kampf und sehenswerten Ballwechseln standen die Siegerinnen und Sieger fest. Timo Fischer, der Älteste im Teilnehmerfeld, hatte seine Gegner im Griff und siegte souverän und kürte sich damit zum Mini-Meister der Jahrgänge 2007/2008. Bei den Jungen, Jahrgang 2009/2010 gewann Eymen vor Matthias Maaßen. Und bei den Jüngsten siegte Bence Szabo vor Farhan. Bei den Mädchen waren lediglich die Jüngsten am Start. Hier gewann Ida Lehmann vor Emmi Lehmann. Hiermit qualifizieren sich die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Konkurrenzen für den Bezirksentscheid. Ein großer Dank gilt den zahlreichen Helfer und man darf gespannt sein, ob einige Talente auch weiterhin in der Eichendorff-Halle vorbeischauen werden.

Erste alljährliche Jugendvereinsmeisterschaften mit Favoritensiegen

Vergangenen Freitag wurde eine neue Tradition beim TTV Ettlingen ins Leben gerufen. Jedes Jahr sollen am 01. November die Jugendvereinsmeister gesucht werden. Am Ende des Turniers erhalten die besten U18, U15 bzw. U13 Spieler Pokale und Medaillen.

Aber von Anfang an: Um 09:00 Uhr fanden sich die vierzehn Teilnehmer in der Halle am Eichendorff-Gymnasium ein und bauten zusammen auf. Nach freiem Einspielen startete um 10:00 Uhr das Turnier mit Gruppenspielen, bei denen noch nicht nach Altersklassen getrennt wurde. Nach einer Zwischengruppe stand dann zunächst ein Gesamtranking fest, aus dem später die jeweils Bestplatzierten der jeweiligen Altersklassen die Platzierungen ausspielten.

Vor den Einzelfinals wurde zunächst allerdings noch das beste Doppel gesucht. Die sieben Spielstärksten wurden den sieben schwächeren zugelost und so wurde ab dem Viertelfinale im einfachen K.O. Modus gespielt. Am Ende siegte die Paarung Lenny Lorenz/Frederic Nawrath im Finale gegen Roman Karcher/Finn Nawrath. Der dritte Platz ging an das Mädelsduo bestehend aus Ida Schweigert und Elisa Nguyen.

Nach beinahe vier Stunden Wettkampf fanden dann auch die Matches um die Einzeltitel statt. Da von unseren Jüngsten nur zwei teilnahmen, fand das Spiel um den Titel zwischen Elisa Nguyen und Marvin Lahres statt. Elisa wurde hier ihrer Favoritenrolle klar gerecht und sicherte sich den Pokal.

Bei den unter 15-jährigen siegte Bao Nguyen in drei Sätzen gegen Saijan Balachandran im Finale. Den dritten Platz konnte sich Ida Schweigert erspielen.

In der Königsdisziplin blieb das erwartete Endspiel zwischen Lenny Lorenz und Jeremy Held aus. Lenny spielte sich souverän durch die Gruppenspiele, während Jeremy in der Zwischenrunde strauchelte und am Ende nur um den dritten Platz spielte. Das Spiel gegen Fabian Ritzel konnte er dann allerdings klar gewinnen. Lennys Gegner im Match um den Titel war dann Roman Karcher. Auch hier setzte sich der Favorit durch und Lenny durfte sich über den Erfolg freuen.

Neben dem sportlichen hatte auch das Soziale einen hohen Stellenwert. So nahmen einige Eltern und Freunde die Möglichkeit wahr, sich von Grillmeister Hans-Peter Ehrle verpflegen zu lassen oder bei Kaffee und Kuchen das ein oder andere Gespräch zu führen. Ein Riesendank an Hans Peter und Gerhard Berger, die den durch eine Erkältung schwächelnden Jugendleiter Jannis tatkräftig unterstützt haben. Ein weiterer dank geht natürlich an alle Kuchen- bzw. Salatspender. Wir hoffen die Veranstaltung hat allen Teilnehmenden Gefallen und wird die nächsten Jahre noch zahlreicher besucht.

Grandioses Marktfest

Der Start des Marktfestes am Freitagabend hat sich erneut bewährt. Dank der hervorragenden Musikauswahl durch das Kultur-und Sportamt ging es auf der Sparkassen-Bühne am Neuen Markt mit karibischen Klängen der Havanna Coastline Band beschwingt und fröhlich los. Das optimale Wetter ließ die durstenden Kehlen auch nach den leckeren, kühlen Getränken lechzen und das Tanzen vor der Bühne machte unsere Gäste hungrig. Einem ruhigen Start am Samstag folgte ein arbeitsamer Abend, der dafür sorgte, dass unsere beliebten Merguez-Würste der Metzgerei Kappler bereits um 22 Uhr ausverkauft waren. Statt karibischen Klängen erfreuten sich die Besucher an diesem Abend am fetzigen Rock'n Roll der Band The Hot Rolls. Ein Highlight danach nochmals die Gruppe Bow Tie Willi, die am Sonntagnachmittag die Menge in Ekstase geraten ließ. Aber noch erfreulicher als die tolle Stimmung war der Einsatz unserer Mitglieder und Freunde, sowie der Wille zum Erfolg des Vereins etwas beizutragen. Eine sehr junge Garde, die mit Spaß und Energie dabei war, dazu die "Routiniers", die sich freuen durften, dass "die Jungen" das Ding rockten. Besonders schön war die Tischdeko beim TTV, die von Karin Hiller in liebevoller Kleinarbeit gestaltet wurde. Stellvertretend für alle Helfer, die sich auch aus dem Eltern - und Freundeskreis rekrutierten, geht ein großer Dank an die "Chef-Organisierer" Ottmar Hiller und Rainald Knaup und natürlich an alle, die dafür gesorgt haben, dass Spaß und Erfolg nicht zu kurz kamen. Danke an die Stadt für die Organisation, verbunden mit der Hoffnung, dass es auch im Jahr 2020 im Falle einer Tiefgaragensanierung eine akzeptable "Zwischenlösung" für die am am Neuen Markt stationierten Vereine geben wird.

Weitere Beiträge ...

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2020 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.