ttv logo

Marktfest vom 23. - 25. August

Vom 23.-25.08.2019 findet ihr uns wieder am Neuen Markt in Ettlingen.

Während des Marktfestes, das wieder bereits am Freitagabend mit karibischer Partymusik von Havana Coastline startet, verköstigen wir euch mit leckeren Steaks und Bratwürsten und traditionell natürlich mit VOGELBRÄU 🍺. Am Samstagabend gibt es Rock'n Roll vom Feinsten mit THE HOT ROLLS und am Sonntag von 16-18 Uhr gibt es nochmals tanzbare Soulmusik von Bow Tie Willi. Wir zählen auf euch!

Licht und Schatten

Am Doppelspieltag unseres Aushängeschilds gab es Licht und Schatten. Nachdem das Heimspiel gegen die TTG Neckarbischofsheim zuhause mit 5:9 verloren wurde und die Ettlinger Zuschauer hier die nötige Gegenwehr des Teams nicht zu spüren bekamen, bäumte sich das Sextett beim aktuellen Tabellenführer auf und egalisierte in Wöschbach noch einen 8:5 – Rückstand. Der Reihe nach: nach drei starken Doppelspielen führte der TTV mit 2:1, lediglich Nguyen/Gerhold unterlagen unglücklich mit 9:1 im Entscheidungs-satz.

Dann der erste Knackpunkt, denn Ettlingens Einser Bojan Veselinovic verlor überraschend noch nach einer 2:1-Satzführung gegen Marc Seel. Am Nachbartisch hatte Khanh Hai Nguyen das Glück des Tüchtigen, ging wie schon fast üblich über die vollen fünf Sätze und blieb mit 11:9 Sieger über Milan Kacnic. Die Ettlinger Achillesferse des Wochenendes bildete das mittlere Paarkreuz mit Kapitän Norman Schreck und Sportwart Stephan Fischer. Während Norman dem forschen Spiel des Jugendlichen Frey Tribut zollen musste, wirkte Stephan beim Spiel der „Senioren“ gegen Markus Zeitz etwas gehemmt.

Alexander Gerhold holte zwar mit jugendlicher Unbekümmertheit postwendend den Ettlinger Ausgleich zum 4:4, doch dann zogen die Neckarbischofsheimer mit drei knappen Erfolgen, bei denen nahezu alle Sätze nur mit einem 2-Punkte-Abstand ausgingen, auf 7:4 davon. Norman Schreck verkürzte zwar nochmals, doch der starke Frey und der erst einmal besiegte Oberster gegen Gerhold stellten den Gästesieg sicher.

Hochklassige Ballwechsel bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Spitzenspiel in Wöschbach geboten. Nach über vier Stunden hatte das TTV-Sextett einen 8:5 – Rückstand erfolgreich egalisiert. Sowohl Veselinovic, als auch Nguyen setzten sich gegen die Gäste-Zwei Stusek aus Tschechien durch, mussten aber  der Gäste-Eins, dem serbischen Kämpfer Maric, wenn auch knapp, gratulieren. Im mittleren Paarkreuz hatte Norman Schreck den Ungarn Lörinczi bei 2:0 und 9:6-Führung eigentlich „im Sack“, verlor aber diesen Satz noch mit 11:13 und ließ sich dann zu lange von den Äußerungen des Publikums irritieren. Letztlich hat aber jeder Spieler das Glück oder das Pech selbst in der Hand. Auch im zweiten Spiel, in welchem alle Sätze hauchdünn ausgingen, war Norman gegen den zweiten Tschechen im Wöschbacher Team, trotz guter Leistung nur 2. Sieger. Stephan Fischer hatte sich gegen eben diesen Kaloc bereits über fünf Sätze vergeblich gemüht und auch gegen Lörinczi blieb ihm das Pech hold, denn die Sätze vier und fünf gingen jeweils mit 11:9 an den nicht gerade lauffreudigen Ungarn.

Das hintere Paarkreuz mit Alexander Gerhold (2 Punkte) und Alexander Kappler (1) machte an diesem Tag die fetteste Beute, wie auch die Ettlinger Doppel. Mit einer grandiosen Leistung sicherten Fischer/Schreck, im Einzel zuvor noch glücklos, den verdienten 8:8-Ausgleich. Mit nunmehr 9:0 Siegen sind die beiden eines der Spitzendoppel der Liga. Bereits zu Beginn waren sie erfolgreich gewesen, wie auch die Paarung Nguyen/Gerhold. Nun ist vier Wochen Spielpause, unter anderem weil Alexander Gerhold unter den 16 besten deutschen Spielern seiner Altersklasse aktiv sein wird. Nach nur drei Heimspielen in der Vorrunde, wird erst wieder am 01.12. im südbadischen Tiengen gespielt und die Vorrunde für den TTV beendet sein. In der Zwischenzeit dürfen sich die gegnerischen Mitstreiter untereinander die Punkte klauen.

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2019 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.