ttv logo

Albgauturnier 2020

ausschreibung 20

 

Ausschreibung

 

Anmeldung ab Oktober

 

Damen spielen groß auf und qualifizieren sich für Oberliga

Viele Fragezeichen übrschatteten die Tage und Wochen vor dem entscheidenden Relegationssonntag in Sindelfingen: Wie würde die junge Mannschaft mit dieser Drucksituation umgehen? Wie waren die Gegnerinnen aus dem bekanntlich starken Württemberg einzuschätzen? Der wievielte Platz würde zum Aufstieg reichen? Konnte man eine genügend große und lautstarke Fanschar mobilisieren?

Auf all diese Fragen haben wir nun eine Antwort: Die fast 20 mitgereisten Fans machten ordentlich Stimmung und liesen die Anfangsnervosität schnell verfliegen. Die Teams aus Untergröningen und Sindelfingen waren stark, unsere Mädels waren jedoch auf Augenhöhe und am Ende sogar ein kleines Stück besser, sodass es im nachhinein egal ist ob auch der Zweite oder Dritte aufsteigen wird. Denn der Erste tut es allemal.

Doch der Reihe nach: Nachdem der VfL Sindelfingen gegen den TSV Untergröningen mit 8:4 gewonnen hatte wusste man, dass ein Sieg im ersten Spiel gegen letztgenannte Mannschaft den sicheren zweiten Platz bedeuten würde.

Keines der Teams konnte sich zu Beginn absetzen. In den Doppeln teilte man sich die Punkte, ebenso wie im vorderen und hinteren Paarkreuz. Hierbei punktete wie gewohnt die Paarung Kiara Maurer/ Regina Hain, sowie Shanice Steinecke und Regina Hain in den Einzeln. Kiara und Lara Pitz-Jung mussten sich jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch die zweite Einzelrunde wollte zunächst keinen Vorteil für eine der beiden Mannschaften bringen. Shanice bestätigte ihre starke Form und gewann in drei Sätzen gegen Henninger. Kiara hingegen hatte mit sich selbst zu kämpfen und verlor etwas überraschend gegen Kuhnle. Das Break gelang den Ettlingerinnen im hinteren Paarkreuz. Regina und Lara gewannen jeweils im vierten Satz gegen Krauß und Reiner und sorgten somit für die erste Führung (6:4). Dieser Schwung konnte mitgenommen werden und Kiara und Matchwinnerin Regina sorgten für den 8:4 Endstand. Der zweite Platz war gesichert!

Doch damit wollte man sich nicht zufrieden geben. Man wusste, dass Sindelfingen eine härtere Nuss sein würde, jedoch wollte man nichts unversucht lassen. Die Partie startete ähnlich wie die vorherige. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In jedem Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Dies zog sich bis zum letzten Spiel durch, sodass am Ende ein gerechtes Unentschieden an der Spielstandsanzeige stand. Auch in Sätzen hatte kein Team die Nase vorne. Letzendlich waren unsere Mädels, durch einen Satzgewinn mehr in der vorherigen Begegnung, die Glücklicheren und schafften hauchdünn den Relegationssieg. Hervorzuheben sei hierbei, dass in beiden Partie alle Akteurinnen mindestens einen Einzelsieg beisteuerten. Allen voran Shanice, die an diesem Tag kein Einzel verlor und dafür sorgte, dass ihre Mannschaft immer in Schlagdistanz blieb.

Der TTV ist stolz und freut sich, neben der Herren- nun auch eine Damenmannschaft in Baden-Württembergs höchster Spielklasse zu haben. 

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2019 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.